Hauptseite

Teichsystem Holanské rybníky

Das Gebiet wird von einem System von 23 Teichen gebildet, die der Bach Bobří mit Wasser versorgt. Die Teiche wurden wahrscheinlich während des 16. und 17. Jahrhunderts angelegt.

Die Teiche erstrecken sich in der malerischen Landschaft unter den Basaltbergen Ronov und Vlhošť. Die wichtigsten Gewässer dieses Systems sind die Teiche Dolanský und Holanský. Alle Teiche dienen der Fischzucht. Zur Erholung wird der Teich Milčanský genutzt, an dessen Ufer sich ein kleiner Campingplatz befindet. Mit Ferienanlagen ist auch der Teich Vojenský bei Stvolínek umgeben.

Das System Holanské rybníky liegt außerhalb des Naturschutzgebiets Kokořínsko und hat deshalb keine besonderen Voraussetzungen. Trotzdem finden wir hier eine Menge von geschützten Pflanzen- und Tierarten.

Teich Dolanský: Der Teich Dolanský ist einer der größten im System. Er wurde wahrscheinlich im 16. Jh. angelegt, in der Blütezeit der Teichwirtschaft in Böhmen. Der Teich wird mit Wasser aus dem Bach Bobří und aus einigen weiteren kleinen Wasserläufen versorgt. Im Damm des Teichs Dolanský sind interessante Überreste des früheren Mühlengrabens erhalten, der als im Felsen ausgehauener Tunnel errichtet wurde.

Teich Holanský: Der Teich Holanský gehört zu den größten Teichen des ganzen Systems. Er wurde etwa 1440 bei der Festung Rybnov angelegt, die mit dem Abflusskanal des Teichs geschützt wurde. Zurzeit wird der Teich insbesondere zur Fischzucht und Fischfang genutzt. Die schlammigen Ufer verhindern hier zum größten Teil das Baden.

Holany

Holany, 470 02

load